Yosemite Nationalpark

File 347Eines der beliebtesten und schönsten Ausflugziele in Kalifornien ist der Yosemite-Nationalpark. Der Park ist etwa 300 km östlich von San Francisco entfernt. Er liegt im westlichen Teil der Sierra Nevada.
Der Yosemite-Nationalpark ist eine außergewöhnliche Naturschönheit. Deshalb wurde er 1984 zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt. Für seine Besucher bietet er außergewöhnliche Anblicke. Durch seine Höhenlage von 600 bis über 4.000 Metern in den Bergen gibt es eine große Artenvielfalt in den unterschiedlichsten Lebensräumen. Besonders beeindruckend sind die Sequoias, also Riesen-Mammutbäume, die schroffen Felswände, zahlreiche Wasserfälle und kristallklare Bäche. Hier finden sich 37 verschiedene Baumarten. Darunter jahrtausendealte Riesen-Mammutbäume, die vor allem in drei Hainen wachsen. Aber es gibt noch ungefähr 1.400 weitere Pflanzenarten. Wer Glück hat, kann Schwarzbären, Kojoten, Marder, Maultierhirsche, Pumas, Pfeifhasen, Sierra Nevada Dickhorn-Schafe, Rotluchse, Schildkröten, Diademhäher und viele viele Tierarten mehr sehen. Vorsicht: Es gibt neben anderen Schlangenarten auch Klapperschlangen.
File 185Besondere Sehenswürdigkeiten sind etwa der El Capitan, ein rund 2300m hoher Granitfelsen. Es ist allerdings möglich, dass man nur in Schlange auf den Berg gehen kann, da der Ansturm von Touristen so groß ist. Der Glacier Point scheint mit 980m über dem Tal zu schweben, während der Half Dome mit 2695 Metern ehrfurchtgebietend selbst auf die Täler herabzusehen scheint. Der Half Dome ist zur Hälfte von Gletschern überlagert.
Für Autofahrer empfiehlt sich die Tioga Pass Straße, die im Norden des Yosemite-Nationalparks liegt. Die Straße führt ins Hochland der Sierra Nevadas und überwindet viele Höhenmeter über die Tuolumne Meadows, den Tenaya Lake bis zum Tioga Pass selbst und weiter zum Osteingang des Parks. Die Straße ist nur im Sommer befahrbar.
File 188Die Yosemite Falls sind der höchste Wasserfall der USA. Im Herbst sind sie allerdings immer wieder ausgetrocknet. Ähnlich kann es Besuchern beim Mirror Lake gehen, die den wunderschönen Bergsee besichtigen wollen, in dem sich die umliegenden Gipfel spiegeln. Der Mirror Lake kann auch austrocknen. Vernan Falls und Nevada Falls sind ebenfalls bekannte Ausflugsziele. Vom Tunnelview Overlook ist immer wieder zu hören, dass er die meist fotografierte Aussicht der Welt ist. In diesem Fall irrt sich die Mehrheit nicht. Der Anblick über die Täler und die Gebirgszüge ist atemberaubend.
File 206Der Haken am Yosemite-Nationalpark ist, dass er sehr überlaufen ist. Jährlich besuchen etwa vier Millionen Menschen den Park. Das heißt, eine Reise sollte sorgfältig geplant werden. In der Hochsaison sind die Camping-Plätze im Park sowie die Hotels über Monate hinweg ausgebucht. Die Preise sind dementsprechend. Auch beim Betreten des Parks sollte man sich überlegen, welchen Eingang man benutzt. Der Südeingang ist besonders überlaufen.
Für den Park sind Eintrittsgebühren zu zahlen. Für Wanderungen werden außerdem wilderness permits, Erlaubnisscheine benötigt. Es empfiehlt sich, sich an die Ratschläge der Ranger, was bärensichere Verpackungen und Feuermachen betrifft, zu halten.