San Diego

File 323San Diego, die zweitgrößte Stadt in Kalifornien, wird von ihren Bewohnern liebevoll „America' s finest city“ genannt. San Diego wirkt wie ein riesiger Abenteuerspielplatz. Das sehr angenehme Klima, die herrlichen Strände und Kulturparks sowie der größte Zoo der USA laden zum Leben unter freiem Himmel ein.

Auch abends können Besucher in San Diego jede Menge Spaß und Unterhaltung bekommen. Jeden Abend finden Theaterstücke und Konzerte unter freiem Himmel statt. Mexiko kann über die Bridge of the Americas schnell und preiswert erreicht werden.
File 350San Diego hat sich von der ersten spanischen Siedlung in Alta Kalifornien zur sechstgrößten Stadt in der USA entwickelt. Die Siedlung wurde im Jahr 1769 gegründet und mit aggressiver Missionierung der indigenen Bevölkerung verbunden. 1775 kam es sogar zu einer Revolte, im Zuge derer Pater Luis Jayme getötet wurde. Die Revolte wurde niedergeschlagen und die Mission wieder aufgebaut. 1797 war San Diego de Alcalá bereits die größte Mission in Kalifornien. San Diego etablierte sich Mitte bis Ende des 19 Jahrhunderts als Metropole für Fremdenverkehr und Gesundheit. Ein Höhepunkt war die Veranstaltung der Panama-California International Exposition im Balboa Park im Jahr 1915. Dort befindet sich auch die größte Freiluftorgel der Welt, die im Spreckels Organ Pavillon untergebracht ist. An Sommerabenden findet dort beispielsweise die Konzertreihe Twilight in the Park statt. Der Balboa Park hat noch viele andere Attraktionen zu bieten, wie etwa 18 Museen, den größten Zoo der USA und viele Gebäude aus der spanischen Kolonialzeit. Besonders empfehlenswert ist der Besuch des San Diego Museum of Art und das Timken Museum of Art. Zusätzlich finden im aus drei Bühnen bestehenden Theaterkomplex hervorragende Aufführungen statt. Ein Hauptanziehungspunkt ist der Zoo, der 3900 Tiere und 800 verschiedene Tierarten und mehr als 6500 Pflanzenarten umfasst.
Da San Diego eine der ältesten spanischen Siedlungen war, gibt es zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. Empfehlenswert ist, das Angebot einer zweistündigen Bustour zu nutzen, bei der man jederzeit zu- oder aussteigen kann.