California Coastal National Monument

File 251Das California Coastal National Monument ist ein riesiges Naturschutzgebiet. Es umfasst nahezu die gesamte kalifornische Pazifikküste. Einige Regionen, wie etwa die Channel Islands sind anderweitig ausgewiesene Schutzgebiete. Eine kleine Inselkette, die Rocks and Islands Wilderness, ist sogar als Wilderness Area deklariert. Wilderness Areas sind die am strengsten geschützten Naturschutzgebiete der USA. Sie bleiben frei von jeglichem menschlichen Einfluss.
Das California Coastal National Monument beinhaltet zirka 20.000 kleine Felsformationen, Riffe und Inseln innerhalb des kalifornischen Küstengebiets. Die meisten dieser aus dem Wasser ragenden Formationen sind nur etwa drei Quadratmeter groß. Trotz ihrer geringen Größe sind diese Inselchen von vielen, der Umgebung angepassten, Tier- und Pflanzenarten besiedelt. Darunter befinden sich auch vom Aussterben bedrohte Tierarten. Seeottern, Braunpelikanen, Guadalupe-Seebären und Seelöwen bietet das California Coastal National Monument einen geschützten Lebensraum. Im Frühling und Herbst wird das Schutzgebiet von Millionen Zugvögeln auf dem Pacific Flyway überquert. Das California Coastal National Monument ist von großer Bedeutung für die Wissenschaft. Viele der dort vorkommenden Tier- und Pflanzenarten sind noch nahezu unerforscht. Es wird erst jetzt begonnen sie systematisch zu erfassen.
Das Gebiet kann, aufgrund der Unzugänglichkeit, nicht für den Tourismus genutzt werden. Wirtschaftlich kommt der Region durch die Gewinnung von Rohöl und der Ernte von Algen eine gewisse Bedeutung zu.