Big Sur

File 245Schon der Filmhund „Lassie“ bellte in seinem ersten Film am Big Sur. Auch Sharon Stone hinterließ mit „Basic Instinct“ ihre filmischen Spuren an diesem sonnigen Küstenstreifen Kaliforniens. Dieser diente aber nicht nur als Filmkulisse. Die Schönheit dieser malerischen und schroffen Felsküste zog auch viele Prominente, wie Alan Jardine, von den Beach Boys, die Schriftsteller Henry Miller oder Jack Kerouac oder auch den Chemie- und Friedensnobelpreisträger Linus Carl Pauling in ihren Bann.
File 510Der Big Sur zieht sich etwa zwischen 100 km und 140 km die Küste entlang. Neben der Küste gehören das steile Santa Lucia-Gebirgskette zu diesem Streifen. Er wird ungefähr von San Simeon im Süden und Carmel im Norden begrenzt. Die Grenzen des Big Sur sind jedoch nicht eindeutig festgelegt. Deshalb schwanken auch die Angaben über die Länge und Breite des Streifens Land deutlich. Gelegentlich werden deshalb als Grenze die Strecke der California State Route 1 bzw. Highway 1 zwischen San Simeon und Carmel angegeben. Big Sur liegt knapp 200 km südlich von San Francisco und knapp 400 km nördlich von Los Angeles entfernt.
File 452„Big Sur“ bedeutet so viel wie „Großer Süden“. Als Kalifornien noch unter dem Namen Alta California spanische Kolonie war, wurde das ganze Land südlich der damaligen Hauptstadt Monterey „el sur grande“, das „große Land des Südens“ genannt.
Vor allem die scheinbare Unberührtheit begeistert die Besucher dieses Teils der kalifornischen Küste immer wieder. Die Gegend ist wenig besiedelt. Dazu kommen die hohen Berge und die raue Küste. Der Cone Peak ist mit 1571 m etwa ist einer der höchsten Berge an der kalifornischen Küste. Neben der Landschaft sind Flora und Fauna außergewöhnlich. Es gibt kalifornische Kondore, kalifornische Seelöwen, Seeotter und Grauwale. Die Fauna ist durch verschiedene Naturschutzgebiete und Nationalforste, wie der Ventana Wilderness oder dem Los Padres National Forest, geschützt.

Daneben liegen verschiedene State Parks wie der Julia Pfeiffer Burns-State Park oder der Pfeiffer Big Sur State Park, der Garrapata State Park oder die John Little State Reserve. Die Point Lobos State Reserve bietet sich mit seinem seltenen Monterey-Zypressen-Vorkommen und einer großen Zahl Seeottern als besondere Sehenswürdigkeiten an. Auch der malerische Point Sur Lightstation State Historic Park mit dem historischen Leuchtturm lohnen einen Ausflug. Die McWay-Wasserfälle im Julia Pfeiffer Burns-State Park oder die 218m lange Bogenbrücke Bixby Creek Bridge bei Carmel sind weitere aufsehenerregende Ziele. Viele Besucher schwärmen auch über den Besuch des Hearst Castle, einem schlossartigen Anwesen bei San Simeon.